Farbexplosion XXL – der Weg ist das Ziel 13.bis 16. Juni 2024

Foto vom Carmen Bambas

Die letzten 4 Tage habe ich (Rita) in der Kunstfabrik im Farbrausch mit Angelika Biber verbracht. Mal etwas anderes als detaillierte und naturgetreue Pflanzen und Pilze malen – eine ganz schöne Herausforderung. 

Ausgerüstet mit einer Palette Acrylfarben, Pinsel, Malwerkzeuge aller Art und einer Portion Mut ging es ans Werk. Großformatig und abstrakt war das einzige Ziel. So hatte ich kein Motiv im Auge und habe mich einfach einmal darauf eingelassen zu schauen, wo mich die Farben und die Größe der Leinwände hinführen. 

Jedes Bild war für mich ein innerer und äußerer Prozess auf den ich mich eingelassen habe. Angelika hat mit viel Spaß, Ermunterung und unschätzbar tollen Tipps immer dort weitergeholfen, wo ich ins Stocken gekommen bin. So ist jedes Bild in mehreren Schichten entstanden, die mehr oder weniger umgeformt wurden. Das eine Bild gefällt mir „auf den Kopf gestellt“ einfach besser und bei einem anderen passt lange einfach gar nichts so richtig zusammen, weil mit in der Experimentierfreude mit den Farben und Werkzeugen viel zu viel Struktur ins Bild geraten ist. 

Da ich das Malen mit Aquarell gewohnt war, war mit der gesamte Umgang mit diesen Farben neu – dick auftragen oder doch lieber als durchscheinende Schicht? Neben einer Portion Theorie gab es jede Menge an außergewöhnlichen Malwerkzeugen auszuprobieren: einfach mal drauflos spritzen, mit einem Pinsel oder anderen Gerät an einem Stock aus der Entfernung malen – lauter spannende und lustige Dinge zum Entdecken und fasziniert sein von den Formen und Strukturen die entstehen.  

Die Kunstfabrik ist ein toller Ort dafür und das Miteinander in der Gruppe super inspirierend. Jede von uns 9 Frauen hat total unterschiedliche Bilder gemalt und alle haben einen ganz eigenen Reiz – so gibt es auch dadurch sehr viel Inspiration und das tolle Fazit: auf die Farben einlassen macht einfach Spaß und egal was am Ende dabei herauskommt, es war super intensiv und ich danke herzlich für diese vier faszinierenden Tage im Farbrausch! Wie schön, dass es solche Orte gibt und Menschen wie Angelika, die mit so viel Freude andere bei ihrem Weg in die eigene Kreativität begleiten und ermuntern einmal Grenzen zu sprengen und die Farbe explodieren zu lassen.

Rita & Frank
Rita & Frank

Hallo, mein Name ist Rita,

seit meiner Kindheit bin ich gerne in der Natur unterwegs und mache dort unzählige kleine und große Entdeckungen. Die Faszination dieser unerschöpflichen Quelle von bunten Formen, spannenden Beobachtungen und leckeren Pflanzen und Pilzen treibt mich auch heute noch an. Das Biologie-Studium und meine anschließende Promotion mit Schwerpunkt Botanik hat mir einiges an Fachwissen gebracht, doch mich auch nahezu das Staunen und die Ehrfurcht und Demut vor der Schöpfung vergessen lassen – all dies und noch viel mehr habe ich wieder gefunden. Bei verschiedenen Bildungseinrichtungen biete ich Seminare zu Pflanzen und Pilzen an – inzwischen meist zusammen mit meinem Mann Frank. Außerdem male und fotografiere ich gerne was mich selber begeistert und baue dies in unsere Lehrmaterialien und Bücher ein, die ich zusammen mit Frank verfasse und gestalte.

Hallo, mein Name ist Frank,

Vögel haben mich bereits sehr jung fasziniert und seit meiner Jugend begeistere ich mich für Outdoor- und Survival-Aktivitäten, sei es mit dem Kanu in Kanada oder auf verschiedenen Wegen in Skandinavien. Als Zahntechniker ist dies auch ein guter Ausgleich zu meiner ansonsten eher „indoor“ stattfindenden Arbeit. Seit den nun fast 30 Jahren, die Rita und ich gemeinsam in der Natur unterwegs sind, habe ich einiges an Pflanzen- und Pilzkenntnissen hinzu gewonnen. Mein Part in unseren gemeinsamen Seminaren ist es, aufzupassen, dass es nicht zu „akademisch“ wird – und immer wieder allgemeine Fragen zu stellen und „die Bodenhaftung“ zu behalten. So ist aus unseren gemeinsamen Entdeckungen zum Beispiel die Ausbildung zum PilzCoach entstanden.

Artikel: 79