PilzCoach in Schlausenbach – 29. August 2021

Am Wochenende hat unsere PilzCoach-Ausbildung bei der „Wilden Möhre“ Gina Heinrichs in Schlausenbach seinen Abschluss gefunden und alle 11 Teilnehmenden haben mit Bravur bestanden. Die Abschlusspräsentationen waren ein Feuerwerk rund um die Kreativität mit Pilzen: es wurde gemalt, gebastelt, ein Märchen erzählt, Feuer entfacht, der ultimative Pilzkorb mit allem drum und dran bewundert und gespielt was das Zeug hält, sei es pantomimisch, mit einem Mitmach-Theaterstück oder verschiedenen Rätsel-Varianten, bei denen auch die Großen viel zu Lachen und zu rätseln hatten. Einige dieser Ideen werden auf die Webseite der DGfM gestellt, dort gibt es bereits viel rund um die Pilzwelt zu entdecken. Nun wünschen wir allen frisch gebackenen PilzCoach weiterhin viel Spaß und Inspiration mit dem faszinierenden Reich der Pilze und in der Natur.

Pilzkorb Kreativpinsel Rita Lüder

Dieser handgearbeitete Pilzkorb von Christiane hat mehrere Fächer, die sich verstellen lassen, er ist ergonomisch an den Rücken angepasst, lässt sich verschließen und trägt außen weitere praktische Dinge wie Pilzmesser und Bürste. Er wurde mit Unterstützung der Korbflechterin Regina Sommer angefertigt.

Spiel Kreativpinsel Rita Lüder

Das Spiel von Sabine war eine Mischung aus Bewegung, Puzzle und Pilzwissen. Ute hat uns verschiedene Möglichkeiten des Feuermachens mit Zunderschwamm ausprobieren lassen. Die Pilzdeko von Jenny aus Kokosnusschalen waren die passende Begleitung für ihr Rate-Memospiel zu Pilznamen. Astrid hat uns mit märchenhaft fotografierten Karten rund um Schneewittchen verzaubert.

Henning hat mit uns Schmuck und fabelhafte Pilzwesen aus Baumpilzen basteln lassen. Bei dem Mitmach-Märchen von Gina ging es darum, eine Hochzeit zwischen Steinpilzen und Fichten nachzuspielen – Wood-Wide-Web zum Nach- und Mitmachen.

Die Karten wurden mit Pilz- und Naturfarben von Lisa von uns gestaltet. Bei der Pilzpantomime von Anja habe ich alles gegeben um eine Totentrompete nachzuspielen. Sieht doch sterbensecht aus, oder? Pilze gesammelt und gefunden haben wir ebenfalls, wie unser bunter Korb zeigt.

Unsere Fundliste könnt ihr hier anschauen.

Rita & Frank
Rita & Frank

Hallo, mein Name ist Rita,

seit meiner Kindheit bin ich gerne in der Natur unterwegs und mache dort unzählige kleine und große Entdeckungen. Die Faszination dieser unerschöpflichen Quelle von bunten Formen, spannenden Beobachtungen und leckeren Pflanzen und Pilzen treibt mich auch heute noch an. Das Biologie-Studium und meine anschließende Promotion mit Schwerpunkt Botanik hat mir einiges an Fachwissen gebracht, doch mich auch nahezu das Staunen und die Ehrfurcht und Demut vor der Schöpfung vergessen lassen – all dies und noch viel mehr habe ich wieder gefunden. Bei verschiedenen Bildungseinrichtungen biete ich Seminare zu Pflanzen und Pilzen an – inzwischen meist zusammen mit meinem Mann Frank. Außerdem male und fotografiere ich gerne was mich selber begeistert und baue dies in unsere Lehrmaterialien und Bücher ein, die ich zusammen mit Frank verfasse und gestalte.

Hallo, mein Name ist Frank,

Vögel haben mich bereits sehr jung fasziniert und seit meiner Jugend begeistere ich mich für Outdoor- und Survival-Aktivitäten, sei es mit dem Kanu in Kanada oder auf verschiedenen Wegen in Skandinavien. Als Zahntechniker ist dies auch ein guter Ausgleich zu meiner ansonsten eher „indoor“ stattfindenden Arbeit. Seit den nun fast 30 Jahren, die Rita und ich gemeinsam in der Natur unterwegs sind, habe ich einiges an Pflanzen- und Pilzkenntnissen hinzu gewonnen. Mein Part in unseren gemeinsamen Seminaren ist es, aufzupassen, dass es nicht zu „akademisch“ wird – und immer wieder allgemeine Fragen zu stellen und „die Bodenhaftung“ zu behalten. So ist aus unseren gemeinsamen Entdeckungen zum Beispiel die Ausbildung zum PilzCoach entstanden.

Artikel: 65